Die Findorff-Siedlungen im Teufelsmoor bei Worpswede

Artikelnummer:: 978-3-8378-1003-5
Autor: Wolfgang Konukiewitz, Dieter Weiser
Seiten: 328
Abbildungen: 443 teils farb.
Einband: geb.
Erscheinungsjahr: 2013
Auflage:
Reihentitel:
Band:
Maße: 26 x 21 cm

Im Rahmen des Landesausbaus im Kurfürstentum Hannover sollten im 18. Jahrhundert die weiten, zumeist unbewohnten Flächen zwischen Wümme, Hamme und Oste urbar und wirtschaftlich verwertbar gemacht werden....

Sofort lieferbar

Im Rahmen des Landesausbaus im Kurfürstentum Hannover sollten im 18. Jahrhundert die weiten, zumeist unbewohnten Flächen zwischen Wümme, Hamme und Oste urbar und

wirtschaftlich verwertbar gemacht werden. Zwischen 1720 und 1820 erfolgten rund 70 Dörf-gründungen. Dass sie heute als Findorff-Siedlungen bezeichnet werden, erinnert an

Jürgen Christian Findorff (1720-1792). 1751 begann seine Mitarbeit an der Moorkolonisation, 1771 leitete er als "Moorkommissar" die Arbeiten.


Für das Buch hat sich ein Team von Autorinnen und Autoren den "Findorff-Siedlungen" aus je ihren Fachrichtungen genähert. Alle Texte sind mit historischem und aktuellem

Bildmaterial von Dieter Weiser reich illustriert. Zusammen mit vielen Karten und zahlreichen Zeichnungen ist ein faszinierendes Heimatbuch entstanden, das in Worpswede und umzu in keinem Haushalt fehlen sollte.

Bitte klicken Sie hier, um eine Leseprobe zu öffnen.

 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.