Militärische Aspekte der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik im Lichte der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Artikelnummer:: 978-3-86108-977-3
Autor: Sibylle Lang / Franco Algieri / Michael Staak
Seiten: 156
Abbildungen: -
Einband: geb.
Erscheinungsjahr: 2008
Auflage:
Reihentitel: Schriftenreihe des WIFIS
Band: 26
Maße: 20,8 x 14,5 cm

Band 26

Sofort lieferbar
Institutionen und Prozeduren, Fähigkeiten und die strategische Ausrichtung der Europäischen
Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP) sind in einem Jahr- zehnt erkennbar weiterent-
wickelt worden. Das zivile und militärische ESVP-Instrumentarium wurde seit 2003 bereits
20 Mal zur Krisenbewältigung eingesetzt. Um die EU in die Lage zu versetzen, mit zivilen und
militärischen Mitteln neu entstehende Sicherheitsrisiken zu bewältigen, bedarf die ESVP fort-
laufend der Anpassung an die sich verändernden Rahmenbedingungen. Für diesen Sammel-
band arbeiteten mit der ESVP befasste Wissenschaftler gemeinsam mit Referenten des Bun-
desministeriums der Verteidigung aktuelle Fragen in den militärischen Kernbereichen der
ESVP – Einsatz, Fähigkeits- und Konzeptentwicklung sowie Zusammenarbeit mit Partnern –
auf. Vor dem Hintergrund der Erfahrung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft beleuchten
die Autoren Entwicklungsstränge und Tendenzen, Perspektiven und Handlungsbedarf, sowie
die deutsche Rolle in der Fortschreibung und Umsetzung der ESVP.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.