Defensive und Intervention

Artikelnummer:: 978-3-86108-730-4
Autor: Volker Kröning / Lutz Unterseher / Günter Verheugen
Seiten: 160
Abbildungen: -
Einband: geb.
Erscheinungsjahr: 1998
Auflage:
Reihentitel: Schriftenreihe des WIFIS
Band: 13
Maße: 21 x 14,5 cm

Band 13: Die Zukunft vertrauensbildender Verteidigung

Sofort lieferbar
Seit fast zwanzig Jahren befasst sich die internationale Studiengruppe Sicherheitspolitik (SAS)
mit der Entwicklung vernünftiger Alternativen zu den amtlichen Linien der Verteidigungspolitik.
Im Zentrum ihrer Arbeit stand und steht die Frage, wie militärische Konflikte verhindert, be-
grenzt oder beendet werden können. Insbesondere in bezug auf die Verteidigungspolitik der
Bundesrepublik in den 80er und 90er Jahren entwarf die Studiengruppe kritische Gegenmodelle,
die mit Politikberatern und Politikern intensiv diskutiert wurden. Neuen Schwung hat die Arbeit
der Studiengruppe angesichts der jüngsten internationalen politischen Entwicklungen erhalten,
denn die zunehmenden militärischen Ungleichgewichte in verschiedenen Regionen dieser Welt
haben zu einer neuen Kultur militärischer Intervention geführt. In dem vorliegenden Band
stellen die Mitglieder der SAS ihr Konzept einer Vertrauensbildenden Verteidigung erstmals
einer größeren interessierten Öffentlichkeit vor. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln und an-
hand von Fallbeispielen erläutern sie ihren prinzipiellen Ansatz einer Nichtoffensiven Vertei-
digung, der sich dem eigenen Anspruch zufolge für einschneidende, pragmatisch reflektierte
und stabilitätsadäquate Abrüstungsmaßnahmen fruchtbar machen läßt. Die globalen Perspek-
tiven einer Defensiven Verteidigung kommen dabei ebenso zur Sprache wie die Grundzüge
und Chancen einer europäischen Sicherheitspolitik. Erschienen ist dieses Buch in der WIFIS-
Reihe. WIFIS steht für Wissenschaft- liches Forum für internationale Sicherheit e.V. und ist
ein unabhängiges Forschungsinstitut an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.
Der Zweck des Forums ist es, wissenschaftliche Untersuchungen auf dem Gebiet der Sicher-
heits- und Verteidigungspolitik zu fördern und zu veröffentlichen. Eine kritische Betrachtungs-
weise des Themas internationale Sicherheit in dieser Buchreihe und eine jährliche Tagung mit
aktuellem Themenschwerpunkt sollen den Dialog zwischen Wissenschaftlern und Soldaten
intensivieren und einer interessierten Öffentlichkeit näherbringen.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.